Wir bauen den Aargau wieder auf!

23. Juni 2018

Am 23. Juni hat ArbeitAargau gemeinsam mit der JUSO eine Aktion zur Millionärssteuer durchgeführt.

Während der letzten Jahre hat der bürgerlich dominierte Grosse Rat mit zahlreichen Abbaupakten den Aargau zersört.

Die Bevölkerung leidet unter dem Leistungsabbau. In Bildung, Kultur, Umwelt- und Naturschutz, Gesundheit und auch bei der Sicherheit werden Leistungen gestrichen. Schuld daran hat die bürgerliche Abbaupolitik, die nur dazu da ist, Steuergeschenke für Reiche und Unternehmen zu finanzieren. Dieser Entwicklung können wir mit der Millionärssteuer-Initiative wieder umkehren. Symbolisch dafür halfen Passant*innen uns beim Wiederaufbau des Kantons. Gleichzeitig konnten wir bereits Flyer für die Initiative verteilen und Unterschriften für die Gegensteuer-Initiative sammeln.

Mit der Millionärssteuerinitiative können Abbaumassnahmen rückgängig gemacht werden und wir können den Kanton wieder zu einem lebenswerten Ort machen. Dabei werden diejenigen stärker belastet, die in den letzten Jahren stark entlastet wurden und die es sich leisten können. So muss eine Person mit einem steuerbaren Vermögen von 2 Millionen Franken etwa 2'000 Franken mehr Steuern bezahlen. Häuser zählen übrigens in vielen Fällen nicht voll zum steuerbaren Vermögen, da oft noch eine Hyptohek darauf läuft. Diese wird vom Vermögen abgezogen.

 

 

IMG_20180623_080008.jpg IMG_20180623_082626.jpg IMG_20180623_083713.jpg IMG_20180623_083736.jpg IMG_20180623_085558.jpg IMG_20180623_085726.jpg JUSO_MS_facekook170x170.png